Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
HomeRadwege ♦ Rundkurs Ruhrgebiet (Tour De Ruhr)

Rundkurs Ruhrgebiet (Tour De Ruhr)

Anzeige

Länge: ca. 350km

Lage: Nordrhein-Westfalen

Streckenverlauf: Schwerte - Herdecke - Wetter - Witten - Hattingen - Werden - Kettwig - Mülheim an der Ruhr - Duisburg - Walsum - Voerde - Wesel - Hünxe - Dorsten - Haltern am See - Datteln - Waltrop - Lünen - Werne - Bergkamen - Hamm - Unna

Beschreibung

Der Rundkurs Ruhrgebiet (auch Tour De Ruhr) wird aufgrund seiner Länge von 350 Kilometern zu den Radfernwegen gezählt. Wie der Name schon vermuten lässt, führt der Weg auf einem Rundkurs um das Ruhrgebiet. Dabei führt der Weg auf 120km entlang der Ruhr bis zur Mündung in den Rhein. Auf anderen Teilstrecken fährt man entlang des Rheins. Der Rundkurs Ruhrgebiet ist Teil des Projekts Route der Industriekultur, die vom Regionalverband Ruhr ins Leben gerufen wurde.

Der Rundkurs ist relativ durchgängig ausgeschildert, wobei es größtenteils zwei unterschiedliche Schilder gibt. Auf den neueren Schildern ist das Symbol des Ruhrgebietes mit der Zeche auf dem Schild. Die älteren Schilder nutzen ein Radsymbol mit dem Untertitel Ruhr und einer grünen Skizze des Ruhrgebiets. Leider ist es wohl so, dass immer wieder Schilder zerstört werden bzw. auf Teilstrecken die Beschilderung nicht immer optimal ist.

Die Verkehrsanbindung entlang der Strecke ist recht gut, zumal man sich ja auch immer in der Nähe größerer Städte befindet. Bahnverbindungen gibt es in größeren Städten wie Duisburg, Essen, Dortmund, Hagen, Hamm, Werne, Lünen, Haltern und Wesel. Entlang der Strecke ist auch das Netz des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR), der grundsätzlich eine Fahrradmitnahme ermöglicht. Die Infrastruktur für Radler entlang der Strecke ist insgesamt recht gut, zumal man sich ja im Ballungsgebiet Ruhrgebiet befindet.

Der Rundkurs ist relativ leicht zu fahren. Größtenteils fährt man ziemlich eben, nur selten gibt es Anstiege. Die Beschaffenheit der Wege ist recht gut, meist ist der Untergrund asphaltiert, seltener geschottert oder gepflastert. Interessant sind die vielen R-Wege, welche Verbindungen zum Emscher Park Radweg darstellen.

Einige Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke
  • Duisburgs Binnenhafen (der größte der Welt)
  • Schloss Broich in Mülheim
  • Baldeneysee in Essen
  • Altstadt und Burg Blankenstein in Hattingen
  • Harkort- und Hengsteysee in Herdecke
  • Koepchenwerk in Herdecke
  • Burgruine Hohensyburg in Dortmund
  • Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop
  • Größter Kanalknotenpunkt Europas im Kanalkreuz Datteln