Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
HomeRadwege ♦ Froschradweg

Froschradweg

Anzeige

Länge: ca. 266km

Lage: Sachsen

Streckenverlauf: Hoyerswerda - Neustadt - Kromlau - Rothenburg - Niesky - Wiednitz

 

Beschreibung

Der Froschradweg führt auf ca. 260 km als Rundkurs durch die Oberlausitz, die Heimat der Sorben. Man fährt durch das Seenland der Lausitz und kann so viel von der Heide- und Moorlandschaft der Region sehen. Auf der Tour kommt man an den vielen Teichen und Seen der Oberlausitz vorbei. Ein großer Teil der Route führt dabei durch ein Biosphärenreservat. Außerdem führt der Weg an vielen Schlössern und großen Landschaftsparks vorbei, der Landschaftspark in Bad Muskau zählt zum Weltkulturerbe. Ganz angenehm ist außerdem das Vorhandensein einiger schöner Badeseen, an denen man sich während der Tour ausruhen und erfrischen kann. Eine Besonderheit ist die Muskauer Waldeisenbahn, welche zwischen Kromlau und Bad Muskau fährt.

Der Radweg verläuft praktisch ohne nennenswerte Steigungen. In der Regel fährt man auf verkehrsarmen Wegen, in Ortschaften nutzt man in der Regel normale Straßen. Ca. ein Viertel der Strecke sind nicht asphaltiert, wobei die Qualität der Strecken insgesamt als gut zu bewerten ist. Zwischen Neschwitz und Oppitz fährt man auf eine Sandbelag. Der gesamte Weg ist einheitlich mit dem Froschlogo beschildert. Der Weg wird z. B. vom ADFC als Familientauglich bezeichnet.

Anschluss vom Froschradweg gibt es an den Spreeradweg und Fürst-Pückler Weg. Einen Fernverkehrsbahnhof gibt es zum Beispiel in Cottbus, Nahverkehrsbahnhöfe in Hoyerswerda, Niesky, Bautzen und Weißwasser