Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
HomeRadwege ♦ Altmühlradweg

Altmühlradweg

Anzeige

Länge: ca. 230 km

Lage: Bayern

Streckenverlauf: Rothenburg ob der Tauber - Kelheim

Vorgeschlagene Etappen

  • Rothenburg ob der Tauber - Quelle Altmühl Hornau (flachere Variante über Neusitz - Geslau) - Colmberg Binzwangen (ca. 31km)
  • Colmberg - Treuchtlingen (ca. 73km)
  • Treuchtlingen - Eichstätt (ca. 43km)
  • Eichstätt - Beilngries (ca. 43km)
  • Beilngries - Kelheim (ca. 47km)

Beschreibung

Der Altmühlradweg verläuft in Bayern durch das Tal der Altmühl. Der Altmühlradweg ist dabei ca. 170 km lang, teilweise fährt man auf dem Altmühlweg auf einer Länge von ca. 60km. Der Radweg gehört zu den beliebtesten Radwegen in Deutschland. Wie für einen Flussradweg typisch, verläuft der Weg ziemlich eben. Das führt sicherlich zur großen Beliebtheit des Weges. Bis auf einige kleinere Anstiege nach Rothenburg bzw. über die Frankenhöhe gilt der Weg als sehr einfach zu fahren. Diese Anstiege kann man auch umfahren, bloß kommt man dann nicht direkt zur Quelle der Altmühl.

Der Radweg führt größtenteils über autofreie Straßen, Waldwege und reine Fahrradwege. Es gibt einige Verbindungen zu anderen Radwegen. Bei Dollnstein/Rennertshaufen kann man auf den Donauradweg auffahren. Ab Rothenburg kann man den Taubertalradweg befahren. Regionale Wege zweigen in Dollnstein, Kinding und Pfünz ab.

Die Verkehrsanbindung ist recht gut. Nahverkehrszüge gibt es z. B. von Ansbach nach Rothenburg oder nach Gunzenhausen. Gute Verbindungen gibt es außerdem vom Regionalbahnhof Kinding. Hier gibt es Verbindungen Richtung Nürnberg und München. Die Mitnahme von Fahrrädern ist möglich, die Anzahl der Plätze aber begrenzt. In der Region fahren auch einige Regionalbuslinien, von denen einige im Sommer Fahrradanhänger mitführen.