Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
HomeRadwege ♦ Weser-Radweg

Weser-Radweg

Anzeige

Länge: ca. 500 km, Alternativ ca. 450 km

Lage: Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bremen

Streckenverlauf: Hann. Münden - Bad Karlshafen - Beverungen - Höxter - Holzminden - Bodenwerder - Hameln - Hessisch Oldendorf - Rinteln - Vlotho - Bad Oeynhausen - Porta Westfalica - Minden- Petershagen - Nienburg - Hoya - Achim - Bremen - Elsfleth - Brake - Nordenham - Dorum Neufeld - Bremerhaven - Cuxhaven/Eckwarderhörne

Vorgeschlagene Etappen:

  1. Hann. Münden - Bad Karlshafen (68km)
  2. Bad Karlshafen - Höxter (24km)
  3. Höxter - Holzminden (13km)
  4. Holzminden - Hameln (50km)
  5. Hameln - Minden (66km)
  6. Minden - Verden (109km)
  7. Verden - Bremen (45km)
  8. Bremen - Blexen/Bremerhaven (70km)
  9. Optional: Bremerhaven Cuxhaven (56km)
  10. Optional: Blexen - Eckwarderhörne (27km)

Beschreibung

Wellnessroute
Wegweiser Weserradweg (Mitte, in Bremerhaven)

Der Weserradweg gehört zu den beliebtesten Radfernwegen in Deutschland, er wurde schon mehrfach ausgezeichnet. Ein Hauptgrund dürfte die ziemlich ebene Streckenführung sein, die den Weg auch für sportlich ungeübte Radler ideal befahrbar macht.

Der Weserradweg verläuft auf einer Länge von ca. 450 km entlang der Weser. Er beginnt dabei am Ursprung der Weser in Hann. Münden und verläuft bis zur Einmündung der Weser in die Nordsee in Bremerhaven/Cuxhaven. Mit der Realisierung des Radweges wurde um 1978 begonnen. Seither wurde der Radweg kontinuierlich ausgebaut und ist heute praktisch komplett befahrbar. Der Weg folgt dem Verlauf der Weser nicht immer genau - das war nicht umsetzbar. Stellenweise gibt es auch Abkürzungsmöglichkeiten, weshalb man die Länge des Weges auf ca. 450km schätzen kann. Wenn man alles fährt, kommen um die 500 km zusammen.

Los geht es an der Oberweser im idyllischen Hann. Münden, dort wo Fulda und Werra sich küssen und die Weser durch deren Zusammenfluss entsteht. Von dort geht es durch das schöne Weserbergland über Bad Karlshafen bis Porta Westfalica. Danach folgt das mittlere Wesertal nach Minden, über die norddeutsche Tiefebene nach Bremen und von dort entlang der Unterweser bis Bremerhaven und Cuxhaven.

Insgesamt ist die Strecke recht einfach zu befahren. Wer von Hann. Münden aus fährt, dem drohen kaum Anstiege. Im Gegenteil - die Strecke fällt meistens ganz leicht. Ein gewisses Highlight ist sicherlich die Fahrt von Hann. Münden durch das Weserbergland, wo man an vielen sehr schönen Orten vorbeikommt. Im Weserbergland gibt es einige schöne und bekannte Touristenstraßen wie die Deutsche Märchenstraße, die Deutsche Fachwerkstraße, die Wesertalstraße sowie die Straße der Weserrenaissance. Der Weg führt dort auch am Naturpark Solling-Vogler und Weserbergland Schaumburg-Hameln vorbei.

Der Weserradweg trifft in seinem Verlauf auf etliche andere Radwege - wie die Mühlenroute oder Else-Werre-Radweg. In absehbarer Zeit wird der Weserradweg auch Teil des D-Netzes sein (dann Teil des D9 - Weser-Romantische-Straße). Am Ende des Weges in Blexen bei Bremerhaven hat man die Möglichkeit, auf dem Nordseeküstenradweg entweder Richtung Cuxhaven oder nach Eckwarderhörne weiter zu fahren.

Der Bereich zwischen Rinteln und Porta Westfalica ist bekannt für die Windmühlen in der Region. Dort verläuft auch der Radweg Mühlenroute und es gibt hier viele schöne Seen. Bei Minden überquert der Mittellandkanal die Weser. Von hier geht es praktisch komplett eben über Weser zur Nordsee. Durch das geringe Gefälle ist der Weg eigentlich in beiden Richtungen sehr einfach zu befahren, wobei lediglich zwischen Hann. Münden und Minden überhaupt gewisse Anstiege zu verzeichnen sind.

Im gesamten Verlauf des Weges finden sich Eisenbahnverbindungen, sodass man relativ schnell auf die Eisenbahn als Transportmittel zurückgreifen kann.

Corvey
Sehenswürdigkeit am Weg: Schloss Corvey mit Abtei