Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
HomeRadwege ♦ Schwarzwald-Radweg

Schwarzwald-Radweg

Länge: ca. 380 km

Lage: Baden-Württemberg

Streckenverlauf: Karlsruhe - Karlsbad - Dobel - Loffenau - Gernsbach - Weisenbach - Forbach - Raumünzach (von hier Richtung Schwarzwaldhochstraße) - Hundsbach - Hundseck - Unterstmatt - Seibelseckle - Ruhestein - Baiersbronn Obertal - Zuflucht - Kniebis - Übelbachtal - Kinzigtal - Wolfach - Hausach - Haslach - Mühlenbach - Furtwangen - Titisee-Neustadt - Todtnauberg - Muggenbrunn - Wiedener Eck - Vogelbach - Kandertal - Nebenau - Hauingen - Lörrach

Vorgeschlagene Etappen:

  1. Karlsruhe - Gernsbach (71km, ca. 1.200 Höhenmeter Anstiege)
  2. Gernsbach - Baiersbronn-Obertal (56km, ca. 1.100 Höhenmeter)
  3. Baiersbronn-Obertal - Haslach (69km, ca. 900 Höhenmeter)
  4. Haslach - Titisee-Neustadt (66km, ca. 1.600 Höhenmeter)
  5. Titisee-Neustadt - Wiedener Eck (50km, ca. 1.500 Höhenmeter)
  6. Wiedener Eck - Lörrach (69km, ca. 1.200 Höhenmeter)

Beschreibung

Der Schwarzwald-Radweg verläuft, wenn man so will, vom Fuß den Nordschwarzwaldes bei Karlsruhe über dessen Höhenkämme bis an das Ende des Schwarzwalds im Süden bei Lörrach. Die Strecke ist äußerst abwechslungsreich und weist einige wirklich markante Aufstiege auf. Gefahren wird in der Regel auf asphaltierten Straßen und Waldwegen. Auf der Strecke liegen einige schöne Naturreviere, u. a. der Naturpark Schwarzwald Nord/Mitte. Außerdem nutzt der Radweg einige regionale Radwege.

Schwarzwaldradweg

Wegweiser am Schwarzwaldradweg

Aufgrund des Höhenprofils gilt der Schwarzwald-Radweg als einer der härtesten Radtouren in den deutschen Mittelgebirgen. Dabei überquert der Weg den Schwarzwald aber auch dort, wo der Schwarzwald am schönsten ist. Er bietet das komplette Schwarzwald Programm: von Karlsruhe im tiefen Nordschwarzwald über das Albtal in das Murgtal, von dort über die Schwarzwaldhochstraße in den Südschwarzwald und zum Schluss vom Wiedener Eck hinunter nach Lörrach, das wieder - wie Karlsruhe - in der Ebene des Rheins liegt.