Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
HomeRadwege ♦ Rurufer-Radweg

Rurufer-Radweg

Anzeige

Länge: 170 km

Lage: Nordrhein-Westfalen, Belgien, Niederlande

Streckenverlauf: Botrange - Grünentahl - Hammer - Einruhr - rurberg - Rursee - Schwammenauel - Heimbach - Nideggen - Kreuzau - Düren - Jülich - Linnich - Roerdalen - Roermond

Beschreibung

Der Rurufer-Radweg startet von der Quelle der Rur im Venn in Belgien. Es geht dann durch die Eifel Richtung Niederlande bis zur Mündung der Rur bei Roermond in die Maas.

Der Rurufer-Radweg weist durchaus einige Anstiege auf. Diese liegen vor allem im Bereich der Eifel (u. .a zwischen Einruhr und Rurberg, zwischen Rurberg und Schwammenauel und Hausen - Bens). Ansonsten sind die meisten Abschnitte relativ eben. Als besonders gut zu fahren wird der Abschnitt von Heimbach bis Roermond bezeichnet.

Rurufer-Radweg
Wegweiser mit blau stilisierter Rur, rechts mit weiß stilisierter Rur

Die Wege sind in der Regel befestigt, aber nicht immer asphaltiert. Dadurch ist der Weg nicht optimal für Rennräder geeignet. Gefahren wird normal auf Rad- und Feldwegen abseits der Verkehrsstraßen, selten muss man relativ verkehrsarme Straßen mitnutzen.

Der RurUfer-Radweg ist durchgängig, aber nicht ganz einheitlich ausgeschildert. Neben der Wegweisung per Logo gibt es auch ein Knotenpunktsystem

Zwischen Heimbach - Düren und Düren - Jülich kann man die nahe des Weges gelegene Rurtalbahn nutzen.