Wir verwenden keine Cookies. Da wir aber mit Werbepartnern (z. B. Google) zusammenarbeiten, beachten Sie bitte vor Nutzung der Webseite folgende Details
HomeRadwege ♦ Ahr-Radweg

Ahr-Radweg

Anzeige

Länge: ca. 85 km, Alternativroute ca. 76 km

Lage: Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz

Streckenverlauf: Blankenheim - Schuld - Dümpelfeld - Hönningen - Ahrbrück - Altenburg - Kreuzberg - Altenahr - Laach - Mayschoß - Rech - Dernau - Marienthal - Walporzheim - Ahrweiler - Bad Neuenahr - Bad Bodendorf - Sinzig

Alternative Strecke: Nettersheim - Engelgau - Tondorf - Falkenberg - Hümmel - Marthel - Schuld - Bad Bodendorf - Fähre Kripp-Linz - Linz

Beschreibung

Der Ahr-Radweg folgt mehr oder weniger der Ahr von ihrer Quelle in Blankenheim bis zu ihrer Mündung in den Rhein. Wer der Route flussabwärts folgt, der kann sich auf eine recht bequeme Strecke mit wenigen Steigungen einstellen. Der Ahrweg ist übrigens auch Teil der Drei-Flüsse-Tour.

Start der Tour ist in Blankenheim. Von der Innenstadt fährt man bis zum Klärwerk, dort geht es dann links weg. Der Weg ist gut befahrbar, es handelt sich aber nicht immer um asphaltierte Wege. Häufig fährt man auf Radwegen, stellenweise auf ruhigen Wegen und Straßen und manchmal auf Bahndämmen. Stellenweise muss man aber die Fahrstraße nutzen (z. B. zwischen Fuchshofen und Schuld).

Die Beschilderung wird z. B. vom ADFC als vorbildlich bezeichnet. Sie ist einheitlich und durchgängig und wurde nach den neuen Regeln von Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen konzipiert. Der Ahr-Radweg selbst wird in der Regel für ungeübte Radler und auch Familien mit Kindern empfohlen (wenn man die West-Ost Richtung flussabwärts einhält). Diese Eignung gilt nicht für den in der Region verlaufende Freizeitroute Ahr-Rhein-Eifel, welche deutlich mehr Anstiege aufweist.